Panorama

Familien ignorierten Quarantäne Behörden testen 450 Nachbarn auf Corona

In Grevenbroich weisen die Behörden in zwei Familien eine Infektion mit dem Coronavirus nach und stellen sie unter Quarantäne. Dass interessiert die Betroffenen aber nicht: Sie bleiben in Kontakt mit ihren Nachbarn. Nun wird das ganze Hochhaus für eine "Reihentestung" abgesperrt.

In der nordrhein-westfälischen Stadt Grevenbroich müssen sich am Sonntag rund 450 Menschen einem Corona-Test unterziehen. Sie leben in einem Hochhaus-Komplex, in dem zwei Familien trotz bestätigter Infektion mit dem Virus ihre Quarantäne verlassen haben. Deshalb würden nun alle Nachbarn in den 117 Wohnungen auf eine Ansteckung getestet, sagte ein Sprecher des Rhein-Kreises Neuss. Seinen Angaben zufolge wird das Hochhaus am Sonntag umzäunt, dann sind rund acht Stunden für die Tests eingeplant. Demnach handelt es sich um die bislang "größte Reihentestung im Zuge der Corona-Pandemie", zitiert die "Rheinische Post" den Kreissprecher.

Laut dem Kreissprecher hatten die Mitglieder der Familien - darunter sowohl Erwachsene als auch Kinder - weiter Kontakt mit Nachbarn. Der Test der anderen Hochhaus-Bewohner sei zunächst freiwillig. Wer sich allerdings nicht testen lässt, werde vorsorglich in Quarantäne bleiben müssen. Bis die Testergebnisse nach etwa zwei Tagen da seien, müssten ohnehin alle Bewohner im Hochhaus bleiben. Die Zäune und die Kontrolle von Ein- und Ausgängen blieben bis dahin bestehen, so der Kreissprecher.

Die erkrankten Familien wurden laut "Rheinischer Post" inzwischen vom Gesundheitsamt anderswo untergebracht. Dort sei auch sichergestellt, dass die acht Personen in der Quarantäne blieben.

Dass die Tests erst am Sonntag durchgeführt werden, hängt demnach vor allem mit organisatorischen Fragen zusammen. Für eine Aktion solchen Ausmaßes werde ein "gewisser Vorlauf" benötigt, sagte Kreis-Sprecher Josephs der "Rheinischen Post". Außerdem verfüge das Kreisgesundheitsamt an diesem Tag über größere Kapazitäten - am Freitag waren alle Termine in den Corona-Teststellen in Grevenbroich und Neuss vergeben.

Quelle: ntv.de, chr/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen