Panorama

Unfall in New York Böller riss 19-Jährigem Fuß ab

49036850.jpg

Der Central Park von New York.

(Foto: picture alliance / dpa)

Im Central Park gibt es eine Explosion, ein junger Mann wird dadurch schwer am Bein verletzt. Nun hat die Polizei die Ursache gefunden. Sie schließt einen Anschlag aus. Dennoch werden Vorsichtsmaßnahmen angeordnet.

Durch einen herumliegenden Sprengkörper ist ein junger Mann im New Yorker Central Park schwer verletzt worden. Der 19-Jährige war nach Polizeiangaben am Sonntag mit zwei Freunden in Manhattans riesigem Park unterwegs, als er auf einen vermutlich selbstgebastelten Feuerwerkskörper oder Böller trat. Dieser explodierte. Die Polizei schloss einen Anschlag aus.

Ein Sprecher der New Yorker Feuerwehr sagte, die Explosion habe dem Mann wohl einen Teil des Beines weggerissen. Laut Polizei wurde er schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Sein Zustand war demnach stabil.

Die Polizei vermutete, dass es sich bei dem Sprengkörper um einen Amateur-Böller handelte. John O'Connell, Vizechef der New Yorker Polizei, sagte, es sei "nicht ungewöhnlich", dass Bürger rund um den US-Nationalfeiertag am 4. Juli Feuerwerke selbst bastelten und ausprobierten.

Polizei: Kein gezielter Angriff

Ein Vertreter des New Yorker Bombenentschärfungskommandos, Mark Torre, sagte, die Untersuchungen hätten ergeben, dass der Sprengsatz nicht gezielt hochgehen sollte, wenn jemand auf ihn tritt.

Spürhunde durchsuchten den Central Park nach möglichen weiteren Böllern. Die Behörden ermahnen die Öffentlichkeit seit Tagen zur Vorsicht vor selbstgebastelten Feuerwerken, wenn an diesem Montag in den USA der Unabhängigkeitstag gefeiert wird.

Quelle: ntv.de, kpi/hul/AFP