Panorama

Angriff am Flughafen Düsseldorf Fahrgast greift Busfahrer mit Messer an

1d6371e21718e39d1dee82ca0d909bc4.jpg

Der Busfahrer wurde im Krankenhaus notoperiert. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

(Foto: dpa)

In einem Düsseldorfer Linienbus attackiert ein Mann den Fahrer am Flughafenterminal mit einem Messer. Der Busfahrer erleidet schwere Verletzungen und muss notoperiert werden. Der mutmaßliche Täter lässt sich anschließend widerstandslos festnehmen. Die Polizei hält erste Erklärungen bereit.

Nach einer Messerattacke in einem Linienbus am Düsseldorfer Flughafen befindet sich der 55-jährige Busfahrer in Lebensgefahr. Der 37-jährige mutmaßliche Täter werde voraussichtlich noch diesen Freitag einem Haftrichter vorgeführt, sagte ein Polizeisprecher.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Donnerstagabend auf Höhe des Flughafenterminals C. Der 37-Jährige habe den Busfahrer während der Fahrt mit einem Messer angegriffen und sich anschließend widerstandslos festnehmen lassen, hieß es. Der 55-jährige Fahrzeugführer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Laut Polizei hat er aufgrund seiner Verwundungen viel Blut verloren.

Die Ermittlungen zum Motiv der Tat dauern an. Es habe sich wohl um einen gezielten Angriff gehandelt, teilte die Polizei mit. Der Festgenommene sei bei der Tat offenbar geistig verwirrt gewesen, erklärte ein Sprecher auf Anfrage. Andere Fahrgäste im Bus wurden nicht verletzt. Zur Identität des Tatverdächtigen machten die Behörden keine näheren Angaben. Weitere Details zu dem Vorfall stehen noch aus.

Quelle: n-tv.de, lwe/dpa

Mehr zum Thema