Panorama

Trödel-Fund für einst 10 Pfund Flohmarkt-Schmuck bringt 750.000 Euro ein

ring.JPG

Der Ring stammt aus dem 19. Jahrhundert - und ist deutlich mehr wert, als zunächst angenommen.

(Foto: Sothebys)

Rund 30 Jahre ist es her, als ein Ring auf einem Flohmarkt für zehn Pfund verschleudert wurde. Erst vor wenigen Monaten aber hat der Besitzer das Auktionshaus Sotheby's um eine Taxierung gebeten. Das Ergebnis: Der Wert des Stücks wurde auf 250.000 bis 350.000 Pfund geschätzt. Bei der Auktion wurde dieser Kurs sogar um mehr als das Doppelte übertroffen. Für 656.750 Pfund, umgerechnet mehr als 750.000 Euro, wechselt der Diamantring jetzt den Finger.

Der kissenförmige Diamant mit über 26 Karat stammt aus dem 19. Jahrhundert. Offenbar der Grund, warum die Besitzer die Echtheit nicht erkannt haben, so die Vermutung von Jessica Wyndham, der Leiterin der Schmuckabteilung des Auktionshauses Sotheby's. Denn: Diamanten aus dem 19. Jahrhundert seien nicht geschliffen worden. Dieben sollte so der Anreiz genommen werden. Außerdem wurde früher versucht, so wenig wie möglich zu schleifen, um so viel wie möglich an Gewicht zu erhalten.

Quelle: n-tv.de, tbu/dpa

Mehr zum Thema