Panorama

Zehn Stunden lang im Meer? Frau fällt von Kreuzfahrtschiff - und überlebt

107955455.jpg

Die "Norwegian Star" ist ein Schiff der Reederei Norwegian Cruise Line. (Archivbild)

(Foto: picture alliance/dpa)

Ein mysteriöser Vorfall in der Adria: Eine Frau stürzt von einem Kreuzfahrtschiff und treibt nach eigenen Angaben zehn Stunden im Meer. Dann wird sie gerettet. Dabei ist sie wohl ganz in der Nähe des möglichen Unglücksorts. Die Geschichte wirft Fragen auf.

Eine Urlauberin, die in der kroatischen Adria von einem Kreuzfahrtschiff gefallen war, ist am Sonntag nach zehn Stunden aus dem Meer gerettet worden. Das berichtete das kroatische Innenministerium. Die "Norwegian Star" sei vom kroatischen Hafen Pula auf der Halbinsel Istrien am Samstagabend in Richtung Venedig ausgelaufen, als die Passagierin kurz vor Mitternacht über Bord ging, hieß es.

107957276.jpg

Die Britin wird gerettet.

(Foto: picture alliance/dpa)

Trotz intensiver Suche sei die 47-jährige Britin erst gegen 10 Uhr am Sonntag nur 1300 Meter von der Unglücksstelle entfernt entdeckt und von einem Schiff der Kriegsmarine unversehrt geborgen worden, teilte das Ministerium weiter mit. "Ich bin vom Schiff gefallen und war zehn Stunden im Meer", sagte die Britin dem kroatischen Fernsehsender HRT. "Diese wunderbaren Jungs haben mich gerettet." Außerdem beschreibt sie einem britischen Medium: "Ich saß am Ende des Decks ... und ja, es war schlimm." Was sie damit genau meint, ist unklar.

Laut Verteidigungsministerium hatten die Rettungskräfte anhand der Winde und Strömungen berechnet, wo in der Adria sich die Frau befinden könnte. Am Sonntagvormittag sah die Besatzung des Schiffs "Cavtat" die Britin im Meer, Rettungsschwimmer brachten sie an Bord. Der Kapitän des Schiffes, Lovro Oreskovic, zeigte sich erleichtert: "Wir haben ein Menschenleben gerettet", sagte er laut einer Mitteilung auf der Website des Ministeriums. "Das ist ein unvergleichliches Gefühl."

Die Reederei erklärt dazu: "Am Morgen des 19. August ist ein Gast über Bord gegangen, als die 'Norwegian Star' auf dem Weg nach Venedig war. Die Küstenwache wurde benachrichtigt und eine Such- und Rettungsaktion eingeleitet. Es freut uns, dass der Passagier lebt und aktuell in einer stabilen Verfassung ist. Der Gast wurde zu weiteren Untersuchungen nach Kroatien gebracht", sagte ein Pressesprecher der Reederei Norwegian Cruise Line.

Wie genau die Frau vom Schiff gestürzt oder was genau vorgefallen ist, ist allerdings nicht bekannt. Der Fall wird derzeit ausgewertet. Offen bleibt außerdem die Frage, wie die Frau sich stundenlang im Wasser halten konnte.

Vertreter der Reederei sagten dem TV-Sender Sky:  "Wir sind sehr froh, dass die Person wieder in Sicherheit ist und bald ihre Freunde und Familie wiedersehen kann." Das Schiff erreichte den Hafen Venedig aufgrund des Vorfalls verspätet. Auf dem Kreuzfahrtschiff "Norwegian Star" finden mehr als 2300 Passagiere Platz.

Quelle: ntv.de, sgu/AFP/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen