Panorama

"Wurm" Internet feiert kreatives Lego-Kunstwerk

Lego.jpg

(Foto: Twitter/Joelwillans)

Raumschiffe, Wolkenkratzer, ferne Planeten - aus Lego kann alles entstehen, wenn man nur genug Fantasie und Bausteine hat. Manchmal reicht aber auch nur Fantasie.

Wer je ein Lego-Set ausgepackt und aufgebaut hat, weiß: Das kann ganz schön knifflig werden. Aber am Ende entstehen oft Konstruktionen, die einem den Atem rauben können. Manchmal sind Tausende Steine in allen Farben des Regenbogens nötig, um etwas zu bauen, das seinem realen Gegenstück zum Verwechseln ähnlich sieht.

Gelegentlich ist es aber auch genau das Gegenteil, das die Menschen völlig verzückt. Am Wochenende twitterte Joel Willans ein Foto, das er auf einer "Lego Kids creations"-Veranstaltung  gemacht hatte. Der Buchautor und Mitbegründer einer digitalen Marketingfirma in Finnland war besonders angetan vom Bauwerk eines Kindes namens Riley.

Willans schrieb unter das Foto: "Riley, du bist ein Genie." Was hatte das 12-jährige Kind da also vollbracht? Auf dem Foto ist das wunderbar zu sehen: Es handelt sich um einen einzelnen gelben Vierer-Lego-Baustein, einer von der schmalen Sorte wohlgemerkt. Riley nannte das Kunstwerk auf der dazugehörigen Karte: "Wurm".

Mehr als 150.000 Likes

Das Internet ist jedenfalls ebenfalls schwer begeistert. Der Tweet bekam bereits über 150.000 Likes. Ein User verglich den Wurm mit der Kunst Mark Rothkos. Andere vermuteten eine großartige berufliche Zukunft für Riley im Marketing. Einige mutmaßten, es könne sich um eine Werbeaktion des Bausteinkonzerns handeln. Viele lobten den extrem minimalistischen Ansatz. Aber alle waren sich sicher, dass Riley den Bogen raus hat.  

Was sich Riley wirklich dabei gedacht hat, war nicht zu erfahren. Vielleicht gibt es ja "Wurm" demnächst als Spezial-Set zu kaufen, gefolgt von "Schlange" oder "Ast".

Quelle: ntv.de, sba

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen