Panorama

Unglaubliche Wertsteigerung Mann lässt Rolex schätzen und kippt um

imago71432108h.jpg

Der Mann hatte die Uhr ursprünglich für 346 Dollar gekauft.

(Foto: imago/Eibner)

Im US-Fernsehen möchte ein Mann seine alte Rolex zu Geld machen - doch der Wert, den die Uhr aus den 70er-Jahren inzwischen einbringen soll, haut ihn wortwörtlich aus den Socken. Schuld daran ist auch ein Schauspieler.

Das Prinzip kennen wir aus der Sendung "Bares für Rares": Menschen bringen Erbstücke oder Fundstücke vom Dachboden in eine TV-Show, lassen ihren Wert vor laufender Kamera von Experten schätzen und versuchen anschließend, sie zu versteigern. Genau das machte auch ein Mann in der US-amerikanischen Fernsehsendung "Antiques Roadshow". Im Gepäck hatte er eine Rolex Oyster Cosmograph mit der Referenznummer 6263 - die er im Jahr 1974 für 346 Dollar - umgerechnet 314 Euro - gekauft hatte.

*Datenschutz

In einer Video-Vorschau auf die Sendung, über die CNN berichtet, ist zu sehen, wie der langhaarige US-Air-Force-Veteran mit seiner Uhr vor den Gutachter tritt, sich an einen Tisch anlehnt - und dann plötzlich umkippt. Der Grund: Die einst wenige Hundert Dollar teure Uhr wird inzwischen auf einen Wert von 400.000 Dollar - etwa 363.559 Euro - geschätzt. Und der Gutachter ist noch nicht fertig: Weil die Uhr ungetragen und in einem sehr guten Zustand ist, könnte sie sogar ganze 500.000 bis 700.000 US-Dollar wert sein.

Der US-Veteran hatte die 1971 hergestellte Uhr CNN zufolge eigentlich gar nicht als Wertanlage gekauft - sondern weil er gehört hatte, dass sie sich gut zum Tauchen eignet. Aber als er die Uhr - die damals fast ein Monatsgehalt kostete - in den Händen hielt, beschloss er, dass sie zu schade ist, um sie mit ins Salzwasser zu nehmen. Und so kam es, dass die Uhr fast vierzig Jahre lang in einem Safe ihr Dasein fristete und nur hin und wieder auf ihre Funktionalität überprüft wrude. Deshalb ist die Uhr jetzt in perfektem Zustand. Dass der Mann auch alle Garantiepapiere, die Originalbroschüre, den Kassenzettel und die Originalverpackung aufbewahrt hatte, steigerte den Wert zusätzlich.

Dem Gutachter Peter Planes zufolge ist die Uhr bei Sammlern besonders beliebt, weil Schauspieler Paul Newman 1969 im Film "Winning" eine ähnliche Uhr trug. "Das ist ein absolut fabelhafter Fund", sagte Planes CNN.  "Es ist eines der seltenen Paul-Newman-Modelle, und in diesem Zustand gibt es wahrscheinlich keine bessere auf der Welt."

Quelle: ntv.de, ftü