Panorama

Partynacht vor acht Jahren Mann stirbt nach Schnecken-Mutprobe

106724602.jpg

Eine Schnecke wurde einem Mann in Australien zum Verhängnis.

(Foto: picture alliance/dpa)

Vor acht Jahren isst Sam Ballard auf einer Geburtstagsparty eine Schnecke. Es ist eine alkoholselige Nacht mit Freunden, in der ein bisschen Spaß gemacht wird. Sam ahnt nicht, dass diese Mutprobe sein Schicksal wird.

Sam Ballard aus Sydney ist ein aufstrebender Rugby-Spieler, als er mit 19 Jahren mit seinen Freunden eine Geburtstagsparty feiert. Dann kommt er auf eine verhängnisvolle Idee, wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet. Sein Freund Jimmy erzählt von den Ereignissen in der Nacht des Jahres 2010: "Wir saßen mit ein paar Freunden zusammen und hatten schon ein paar Gläser Rotwein getrunken. Wir verhielten uns wie Erwachsene, als plötzlich eine Schnecke angekrochen kam", sagt er lokalen Medien. Dann habe sich Sam dazu entschlossen, das schleimige Tier zu essen. "So ist es passiert", erklärt der Zeuge betroffen.  

Alle seine Freunde lachen über den vermeintlichen Partyscherz. Doch kurze Zeit später wird dem jungen Mann schlecht. Das Ganze ist nicht seinem Ekel oder einem empfindlichem Magen geschuldet, sondern der Beginn eines langen Leidenswegs. 

Denn das Tier ist, wie sich später herausstellt, mit einem Ratten-Lungenwurm infiziert. Normalerweise werden Nagetiere von dem Wurm erfasst, aber auch Schnecken können von ihm befallen werden, wenn sie beispielsweise Rattenkot essen. So war es wohl auch im Fall Sam Ballard.

Der 19-Jährige wird ins Krankenhaus gebracht und fällt ins Koma. Der Ratten-Lungenwurm infiziert langsam sein Gehirn. Nach Angaben des "Daily Telegraph" leidet er die ganze Zeit unter Krampfanfällen. Über eine Sonde muss er künstlich ernährt werden. Ganze 420 Tage liegt er im Koma. Drei Jahre vergehen, bis Sam das Krankenhaus wieder verlassen kann. Er ist aber weiterhin schwer krank und auf ständige Hilfe angewiesen.

Seine Freunde sammeln für Sams 24-Stunden-Betreuung Geld. Doch das alles reicht nicht, um den jungen Mann zu retten. Mit nur 28 Jahren stirbt er jetzt an den Folgen der Lungenwurm-Infektion. Seine letzten Worte richtet Sam an seine Mutter: "Ich liebe dich", sagte er, bevor er im Kreis seiner Familie starb - acht Jahre nachdem er die Schnecke gegessen hatte.

Quelle: n-tv.de, sgu