Panorama

Kriminalität in Schweden Neue Gewaltverbrechen erschüttern Malmö

Die schwedische Stadt Malmö kommt nicht zur Ruhe. Die Gewalt auf den Straßen nimmt dramatisch zu. Zuletzt wird ein 23-Jähriger vor einem Restaurant in der Öffentlichkeit erschossen.

82382541.jpg

Es gab bereits drei Tötungsdelikte auf offener Straße in diesem Jahr.

(Foto: picture alliance / dpa)

Eine Reihe von Gewaltverbrechen erschüttert die südschwedische Stadt Malmö. Am Sonntagabend wurde ein 23-Jähriger vor einem Restaurant auf einem Platz im Viertel Möllevången erschossen. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. Einen Verdächtigen gibt es bislang nicht. "Wir arbeiten daran", sagte ein Sprecher. "Es gibt in diesem Fall Verbindungen zum kriminellen Milieu." Auch das Opfer habe in der Vergangenheit Straftaten begangen.

Es ist bereits das dritte Tötungsdelikt auf offener Straße in diesem Jahr in der Stadt mit rund 320.000 Einwohnern. Anfang Januar war ein 22-Jähriger im Stadtteil Fosie erschossen worden. Etwa eine Woche später ist ein 16-Jähriger an einer Bushaltestelle im Problemviertel Rosengård erschossen worden. Der Teenager war verletzt an einer Bushaltestelle gefunden und ins Krankenhaus gebracht worden. Dort starb er später.

Mehrere Menschen waren in den vergangenen Monaten durch Schüsse verletzt worden. Am vergangenen Mittwoch war ein Hausmeister beim Salzstreuen auf einem Bürgersteig in einem Wohnviertel angeschossen worden. Er schwebte am Montag laut Medienberichten noch in Lebensgefahr.

Anfang Februar sollten möglicherweise wichtiges Beweismaterial im Zusammenhang mit den Brüsseler Anschlägen vom vergangenen Jahr nach dem Willen eines schwedischen Gerichts den belgischen Ermittlern zur Verfügung gestellt werden. Die vier Handys und zwei Computer, die bei einer Razzia in einer Wohnung in Malmö beschlagnahmt wurden, seien "wichtig" für die Brüsseler Ermittlungen.

Quelle: ntv.de, npa/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen