Panorama

Front durch Absperrung gekracht New Yorker Bus hängt von Brücke herunter

229031586.jpg

Der Bus konnte nach dem Unfall gesichert werden.

(Foto: picture alliance/dpa/AP)

Die Bilder sind spektakulär, die Verletzungen abgesehen von einer Ausnahme glücklicherweise nur leicht: In New York kommt ein Bus an einer Brücke von seiner Spur ab und fällt mit seiner Front hinunter. Ob es ein menschlicher oder technischer Fehler war, ist noch offen.

In New York City haben mehrere Menschen mit viel Glück einen schweren Busunfall überlebt. US-Medien berichten, dass sich mindestens sieben Fahrgäste an Bord befanden, als ein Ziehharmonika-Bus von seiner Spur abkam, durch eine Absperrung krachte und mit der vorderen Hälfte von der Washington-Brücke hinunterfiel. Den Rettungskräften zufolge sind die Fahrgäste leicht und der Busfahrer schwer verletzt worden. Alle wurden in Krankenhäuser gebracht.

Die New Yorker Feuerwehr sprach in einem Tweet zuerst von insgesamt neun Verletzten. Später erklärte sie, dass acht Menschen verletzt behandelt werden mussten.

Die "New York Post" berichtet, der Unfall habe sich um 23.10 Uhr Ortszeit ereignet, also um 5.10 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Nach Angaben der Polizei war kein anderes Fahrzeug darin verwickelt. Sie prüft, ob der Fahrer zu schnell durch eine Kurve gefahren ist oder ob die Bremsen versagt haben. Der stellvertretende Feuerwehrchef Paul Hopper erklärte, dass die vordere Hälfte des Busses 50 Fuß tief gefallen sei, umgerechnet gut 15 Meter. Die Verletzungen seien einem Fall aus dieser Höhe entsprechend.

Die Washington-Brücke verbindet Manhattan mit dem New Yorker Stadtbezirk Bronx. Unter der Brücke befindet sich eine weitere Straße, den Angaben zufolge dürfte es sich um die University Avenue in der Bronx handeln. Auf Bildern und Videos ist zu sehen, wie die Nase des Busses die Straße berührte, während die hintere Hälfte noch auf der Brücke stand.

Die New Yorker Feuerwehr teilte mit, dass sie den Bus gesichert habe. Die Kreuzung an der Washington-Brücke sei abgesperrt worden, heißt es. Der Bus werde demnächst abgeschleppt.

Quelle: ntv.de, chr

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.