Panorama
Montag, 15. März 2010

"Kleinster Mann der Welt": Pingping ist tot

He Pingping zwischen den Beinen der Russin Svetlana Pankratova, der Frau mit den angeblich längsten Beinen der Welt, bei einem Foto für das Guinness-Buch der Rekorde 2009.
He Pingping zwischen den Beinen der Russin Svetlana Pankratova, der Frau mit den angeblich längsten Beinen der Welt, bei einem Foto für das Guinness-Buch der Rekorde 2009.(Foto: dpa)

Der laut Guinness-Buch der Rekorde kleinste Mann der Welt ist tot. Der 21-jährige Chinese He Pingping, der nur 74,61 Zentimeter misst, starb am Wochenende in Rom, wo er an einer Fernsehshow teilgenommen hatte.

Der Mann hatte demnach Brustbeschwerden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der an einer seltenen Knochenkrankheit leidende He stammte aus der autonomen Region Innere Mongolei - so wie der weltweit größte Mensch, der 2,36 Meter große Bao Xishun.

Der Chinese kam mit Kleinwuchs zur Welt und hielt den Rekord seit März 2008. In der kommenden Ausgabe des Buches soll an He Pingpinp erinnert werden, bevor ein Nachfolger für den Titel gesucht wird.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de