Panorama

Familienstreit vermutet Polizei findet zwei Leichen in Idar-Oberstein

601393ea044346c6ce1ef1a00b879f04.jpg

Mitarbeiter der Spurensicherung überprüfen den Tatort in einem Mehrfamilienhaus.

(Foto: dpa)

Aus einem Mehrfamilienhaus in Idar-Oberstein ertönen am frühen Morgen Schreie. Als die herbeigerufene Polizei eintrifft, findet sie zwei leblose Personen - und einen mit einem Messer bewaffneten Mann. Nachdem die Polizei zunächst eine Geiselnahme vermutet, lässt sich der Mann schließlich festnehmen.

In einem Haus in Idar-Oberstein sind zwei Menschen vermutlich gewaltsam getötet worden. Ein mit einem Messer bewaffneter Mann wurde festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht, weil er selbst verletzt war, teilte die Polizei in Trier mit. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von einem Familienstreit als Hintergrund aus.

Die Beamten wurden demnach am frühen Morgen zu dem Haus gerufen, weil ein Anwohner Schreie gehört hatte. Im Flur fanden die Einsatzkräfte zuerst eine leblose, stark blutende Frau - und dann den bewaffneten Mann.

Da aus der Wohnung, in der sich auch der Mann mit dem Messer befand, Stimmen und Stöhnen zu hören waren, wurde zunächst eine Geiselnahme vermutet. Daraufhin sperrten die Polizisten den Einsatzort ab und alarmierten Spezialeinsatzkräfte. Schließlich kam der Verdächtige aus der Wohnung heraus und ließ sich festnehmen.

Bei der weiteren Durchsuchung des Hauses wurde dann ein lebloser Mann gefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes und der Frau feststellen. In welcher Beziehung die beiden Toten und der Verdächtige standen, ist noch unklar. Auch zu weiteren Details konnte sich die Polizei vorerst nicht äußern.

Quelle: n-tv.de, ftü/dpa

Mehr zum Thema