Panorama

Bewaffnet mit einem Beil Räuber überfallen zwei Bremer Discounter

imago89655537h.jpg

Gleich zwei Discounter werden in Bremen überfallen. (Symbolbild)

(Foto: imago images / Future Image)

Innerhalb einer Stunde rauben bislang Unbekannte zwei Discounter in Bremen aus. Sie sind maskiert und mit einem Beil bewaffnet. In beiden Fällen entkommen sie mit Bargeld.

*Datenschutz

Gleich zwei Discounter in Bremen sind von Räubern mit einem Beil überfallen worden. Die Ermittler prüfen, ob die beiden Fälle zusammenhängen. In einem Supermarkt bedrohte zunächst ein Duo eine 27-jährige Mitarbeiterin und deren 22 Jahre alten Kollegen mit einem Beil und einem Messer. Die Täter trugen Sturmmasken.

Sie drängten beide Mitarbeiter ins Büro und verstauten Bargeld aus einem Tresor in einem Rucksack. Dabei schlugen sie den 22-Jährigen. Durch einen Hinterausgang entkamen die Räuber. Laut "Landeszeitung" handelt es sich um einen Netto-Discounter.

Die Räuber wurden als etwa 165 Zentimeter groß und zwischen 20 und 25 Jahre alt beschrieben. Einer trug Kleidung der Marke Nike: Einen dunklen Kapuzenpullover, dunkle Jogginghose und schwarze Schuhe. Sein Komplize trug einen weißen Kapuzenpullover und eine Bauchtasche, dazu eine dunkle Jogginghose und neue weiße Nike AIR Schuhe.

Rund 45 Minuten später forderte ein ebenfalls maskierter Täter in einem anderen Stadtteil Bargeld von einer 32 Jahre alten Kassiererin und schlug mehrmals mit dem Beil auf das Warenlaufband. Seine Beute steckte der Mann in eine Sporttasche, bevor er unerkannt die Flucht ergriff. Die Kassiererin erlitt einen Schock, für sie wurde ein Rettungswagen gerufen.

Quelle: n-tv.de, joh/dpa

Mehr zum Thema