Panorama

Jessica R. gibt Interview Rebeccas Schwester verteidigt Ehemann

Seit Mitte Februar ist die Berliner Schülerin Rebecca verschwunden. Nun spricht ihre Schwester Jessica über die Situation und ihren zeitweise unter Verdacht stehenden Ehemann Florian.

Die Schwester der verschwundenen Berliner Schülerin Rebecca hat sich erstmals öffentlich zu ihrem zeitweise inhaftierten Mann Florian R. geäußert. "Wir haben ja alle zusammengehalten und waren alle der Meinung, dass Flo unschuldig ist", sagte sie in einem exklusiven Interview mit RTL. Der Schwager des verschwundenen Mädchens steht seit Langem im Fokus der Ermittler. Die Berliner Polizei verdächtigt ihn, die 15-Jährige getötet zu haben. Eine Leiche wurde bislang aber nicht gefunden. Am vergangenen Freitag wurde der Haftbefehl gegen den 27-Jährigen aufgehoben, er kam frei.

rEBECCA.JPG

Rebeccas Schwester Jessica glaubt an die Unschuld ihres Mannes Florian.

(Foto: RTL.de)

Gegenüber RTL sagte Rebeccas Schwester Jessica, es sei eine "schreckliche Situation" gewesen, als ihr Mann verhaftet wurde. "Ich habe zu meinem Mann gesagt, jetzt bist du wenigstens wieder da, jetzt brauchen wir nur noch Becci, dann ist alles wieder schön." Sie sagte außerdem, sie fühle sich beobachtet. "Eigentlich will man mit der Kleinen einfach mal auf den Spielplatz, will mal raus, aber dann überlegt man fast dreimal, ob man sich das uns und der Kleinen antut."

Die Anwältin von Florian R. hatte zuvor Polizei und Medien für ihren Umgang mit ihrem Mandanten kritisiert. Die Ermittler hätten zu viele Details inklusive eines Fotos veröffentlicht, meinte Petra Klein laut RBB. Das habe zu einer Vorverurteilung geführt, sagte sie dem Sender. Vielerorts sei spekuliert worden und "praktisch zur Jagd auf meinen Mandanten aufgerufen" worden.

Die Polizei habe sehr früh die Arbeitshypothese gefasst, dass Rebecca tot und der Schwager ihr Mörder ist. "Man könnte derzeit die Vermutung haben, dass die Polizei nicht mehr die Aufklärung des Falles in erster Linie verfolgt, sondern eigentlich nur noch mit der Suche nach einer Leiche beschäftigt ist, die es möglicherweise gar nicht gibt." Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft hatte gesagt, Florian R. bleibe trotz seiner Entlassung aus der U-Haft tatverdächtig. "Er ist weiterhin Beschuldigter des Verfahrens", sagte sie.

Das RTL-Interview mit Jessica R. finden Sie hier.

Quelle: n-tv.de, vpe

Mehr zum Thema