Panorama

Zwischenfall bei Stadtfest Soldaten sterben bei Flugschau in Kolumbien

eba11131c7e275a2a2a1663f9151a733.jpg

Das Stadtfest nahm dieses Jahr eine tragische Wendung.

(Foto: dpa)

Zwei Soldaten der kolumbianischen Luftwaffe sind während eines Schauflugs beim jährlichen Stadtfest in Medellín aus großer Höhe in den Tod gestürzt. Das bestätigte der Präsident des südamerikanischen Landes, Iván Duque, auf Twitter.

Die Soldaten hatten sich an einer riesigen kolumbianischen Flagge festgehalten, die an einem Seil von einem Hubschrauber hing, der am Sonntag bei einer Flugshow über die Stadt flog. Die Luftwaffe teilte mit, der Unfall habe sich auf dem Flughafen Olaya Herrera ereignet, der daraufhin vorübergehend geschlossen wurde.

Auf einem Video, das im Internet verbreitet wurde, ist zu sehen, wie das Seil reißt - und die beiden Männer Dutzende Meter in die Tiefe stürzen. Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar. Duque kündigte eine schnelle Aufklärung durch das Verteidigungsministerium an.

Quelle: n-tv.de, psa/dpa