Kolumbien

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Kolumbien

imago0048693887h.jpg
10.10.2020 11:28

Wadenbeinbruch dämpft WM-Freude Horror-Verletzung schockt ein ganzes Land

Der Knöchel steht zur Seite ab, das Wadenbein ist durch, Mitspieler und Gegner trauen sich kaum hinzuschauen: Santiago Arias von Bayer Leverkusen erleidet in der WM-Qualifikation mit Kolumbiens Nationalmannschaft eine üble Verletzung und fällt monatelang aus. Das ganze Land reagiert sichtlich angefasst.

imago0089780835h (1).jpg
03.10.2020 13:57

Neue "Forbes"-Liste Sofia Vergara verdient am meisten

Der "Modern Family"-Star Sofia Vergara ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt. Das hat das US-Magazin "Forbes" bekannt gegeben. Doch auch die Gehälter ihrer Kolleginnen, die es in die Top Ten schafften, können sich sehen lassen.

29.07.2020 09:39

Dunkelziffer deutlich höher Mehr als 200 Aktivisten weltweit getötet

Sie sterben, weil sie sich den Wirtschaftsinteressen von Bergbaufirmen, Energiekonzernen oder Agrarunternehmen entgegenstellen: 212 Aktivisten wurden im vergangenen Jahr getötet - so viele wie nie zuvor. Besonders gefährlich leben sie in Lateinamerika, allen voran in Kolumbien.

AP_20168690294344.jpg
26.06.2020 08:34

Ermittlungen um Ex-Drogenbaron Carlos Lehder droht neuer Prozess

Ex-Drogenbaron Carlos Lehder ist nach jahrelanger Haft gerade in Deutschland angekommen, um in Ruhe alt zu werden - schon holen ihn die Schatten seiner Vergangenheit ein. Weil er einst den Mord des kolumbianischen Justizministers gerechtfertigt hat, will dessen Sohn nun die Auslieferung Lehders erreichen. Von Peter Littger

88137785.jpg
05.06.2020 04:49

Vorwurf der Geldwäsche Witwe und Sohn von Pablo Escobar angeklagt

Durch seinen Tod 1993 hinterlässt der legendäre Drogenbaron Pablo Escobar seiner Familie ein Vermögen von mehreren Milliarden Dollar. Mit diesem Geld sollen seine Witwe und sein Sohn in Argentinien illegale Geschäfte gemacht haben. Sie müssen sich nun vor Gericht verantworten.

Im Zentralgefängnis im honduranischen Intibuca bekommt man einen Eindruck von den vöölig überfüllten Zellen.
31.05.2020 15:21

Als Erster floh der Arzt Virus wütet in Lateinamerikas Gefängnissen

Das Gefängnis von Villavicencio in Kolumbien ist hoffnungslos überbelegt. Hier leben über sieben Prozent der registrierten Sars-CoV-2-Infizierten des Landes. "Sie wollen uns hier sterben lassen", sagt ein Insasse. Auch anderswo ist die Situation dramatisch. Von Viktor Coco, Medellín, und Roland Peters, Buenos Aires