Panorama

Auto der Freundin gestohlen? Unfallfahrer hatte keinen Führerschein

817b869cb931418359e9124dde17cb94.jpg

Drei Menschen wurden schwer verletzt, einer schwebt noch in Lebensgefahr.

(Foto: dpa)

Der Unfall am Berliner Zoo wirft viele Fragen auf. Noch immer schwebt ein Opfer in Lebensgefahr. Nun meldet ein Sender, dass der Mann das Unfallauto gestohlen habe und auch keinen gültigen Führerschein besitze. Hintergrund soll ein Streit mit seiner Freundin gewesen sein.

Der junge Mann, der am Sonntag einen schweren Unfall am Berliner Zoo verursacht hat, war laut einem Medienbericht ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Wie der RBB berichtet, könnte das von ihm genutzte Fahrzeug, ein schwarzer Geländewagen, zudem gestohlen gewesen sein. So gebe es eine Anzeige wegen Verdachts auf Diebstahl. Das habe die Polizei dem Sender bestätigt. Zum fehlenden Führerschein hätten die Beamten aber keine Angaben gemacht.

Dem Bericht zufolge soll der 24-Jährige die Autoschlüssel nach einem "heftigen Streit" mit seiner Freundin gestohlen und sich alkoholisiert hinters Steuer des SUV mit estnischem Kennzeichen gesetzt haben. Die Frau habe sich von ihm trennen wollen. Demnach war sogar eine sogenannte Gewaltschutz-Verfügung erlassen worden. Die habe es dem Mann untersagt, Kontakt aufzunehmen oder sich ihr im Umkreis von 100 Metern zu nähern. Auch das sei allerdings noch nicht offiziell bestätigt worden.

Laut "Tagesspiegel" soll der Fahrer in "aggressiver Stimmung" durch die Stadt "geballert" sein. Der Unfall passierte dann, weil er die Kontrolle über das Auto verlor und in eine Menschengruppe raste. Drei Obdachlose wurden schwer verletzt, einer schwebt noch in Lebensgefahr. Drei weitere Passanten erlitten leichte Blessuren. Eine Alkoholprobe des Fahrers ergab 0,7 Promille.

Er selbst überstand den Unfall, ohne Schaden zu nehmen. Er wurde erst festgenommen, dann wieder freigelassen. Die Polizei hatte bereits mitgeteilt, dass sie weder von einem terroristischen Hintergrund noch von einem illegalen Autorennen ausgehe. Auch auf eine Selbstmord-Absicht gebe es keine Hinweise.

Quelle: ntv.de, vpe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen