Panorama

Emotionales Video geht viral Verzweifeltes Karate Kid wird bejubelt

imago24785069h.jpg

Ein Fünfjähriger hat allen gezeigt, was Durchhaltewillen bedeutet.

(Foto: imago/AFLOSPORT)

Aller Anfang ist schwer: Das muss auch ein fünfjähriger Junge in seiner Karate-Stunde in Florida erfahren. Ein Video, das viral geht, zeigt den emotionalen und tränenreichen Kampf des kleinen Phoenix. Doch am Ende liegen sich alle in den Armen.

Ein Junge, der verzweifelt versucht, eine Platte mit dem Fuß zu zertreten, ist im Internet zum viralen Hit geworden. Über das Video und seine Geschichte berichtet unter anderem die britische "Daily Mail". Zuvor war das Video auf der Website "9Gag" und bei Facebook veröffentlicht worden.

*Datenschutz

In der Bobby Dixon's American Martial Arts Academy in Orlando üben die Jungen und Mädchen gerade, mit ihren Füßen eine Platte in zwei Teile zu zertreten. Die gesamte Karate-Klasse hat die Aufgabe bereits hinter sich. Alle bis auf Phoenix. Ein Video zeigt, wie sehr sich der Fünfjährige tapfer bemüht, die von ihm verlangte Übung zu meistern und so den nächsten Gürtel zu erlangen. Beim ersten Versuch fällt er sogar hin.

Immer wieder versucht der Trainer, den Jungen im schwarzen Karateanzug dazu zu ermutigen, es noch einmal zu versuchen. Doch auch nach mehreren Anläufen will das Brett einfach nicht kaputtgehen. "Versuch es noch einmal, tritt richtig hart zu", ruft der Trainer Phoenix motivierend zu.

Der Junge ist allerdings so verzweifelt und frustriert, dass er bibbert und "ich kann es einfach nicht" jammert. Dabei wischt er sich Tränen aus dem Gesicht. "Doch, du kannst es schaffen", entgegnet der Trainer dem traurigen Karate Kid. Währenddessen feuern ihn die anderen Kursteilnehmer mit "Phoenix, Phoenix"-Rufen laustark an. Und dann geschieht das scheinbar Unmögliche: Phoenix schafft es doch noch, das Brett zu zertreten und holt seinen Gürtel. Die restliche Klasse bejubelt ihn dafür wie einen Helden - alle Kinder stürmen auf ihn zu.

Das zeigt, dass man sich von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen darf. Das sehen auch die User in den sozialen Netzwerken so - sie feiern den Jungen für sein Durchhaltevermögen. Das Video auf der Facebook-Seite des Kampfsportvereins wurde mehr als 21.000 Mal geteilt und 2,5 Millionen Mal aufgerufen.

Quelle: n-tv.de, sgu

Mehr zum Thema