Politik

Verdacht: häusliche Gewalt Anwalt von Stormy Daniels festgenommen

Michael Avenatti ist kein Unbekannter: Der US-Anwalt vertritt Pornodarstellerin Stormy Daniels bei ihrer Klage gegen Präsident Donald Trump. Jetzt sieht er sich selbst mit gravierenden Vorwürfen konfrontiert. In Los Angeles klicken die Handschellen.

Der Anwalt von Pornodarstellerin Stormy Daniels, die mit US-Präsident Donald Trump eine juristische Auseinandersetzung führt, braucht möglicherweise selbst einen Rechtsbeistand. Michael Avenatti sei unter dem Verdacht häuslicher Gewalt gegen eine Frau in Los Angeles festgenommen worden, berichteten US-Medien.

Die Polizei der Westküstenstadt bestätigte die Festnahme Avenattis, wollte sich zu Details unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen aber nicht äußern. Auch Polizeisprecher Josh Rubenstein wollte auf Anfrage der "L.A. Times" keine Einzelheiten nennen. Die Identität der Frau wurde nicht genannt.

Der Anwalt soll die Frau Medienberichten zufolge misshandelt haben. Der Zwischenfall habe sich bereits am Dienstag ereignet. Unter Berufung auf Polizeiquellen heißt es, Avenatti habe die Frau geschlagen und aus dem Apartment geworfen. Die Hintergründe sind noch vollkommen unklar.

Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde Avenatti als Anwalt von Stormy Daniels. Die frühere Sexfilm-Darstellerin - die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heißt - gibt an, sie habe 2006 eine Affäre mit Trump gehabt, was dieser kategorisch bestreitet. In einem Prozess gegen Trump geht es um eine Schweigegeldzahlung von 130.000 Dollar an Clifford, die wenige Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl 2016 geflossen sein sollen.

Avenatti wurden zuletzt Ambitionen für eine Bewerbung als Vertreter der Demokraten für das Präsidentenamt 2020 nachgesagt. Nach Bekanntwerden der Festnahme sagten die Demokraten im US-Bundesstaat Vermont einen geplanten Auftritt des Anwalts ab.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa/AFP

Mehr zum Thema