Politik

Duftmarke zur Vorwahl in Nevada Bloomberg-Plakate verspotten Trump

130036005.jpg

Bloomberg bei einer TV-Debatte der Demokraten am Mittwoch in Las Vegas.

(Foto: picture alliance/dpa)

Bei der Präsidentschaftsvorwahl der Demokraten in Nevada steht Multimilliardär Bloomberg noch gar nicht zur Wahl. Um trotzdem Präsenz zu zeigen, lässt er Las Vegas mit riesigen Plakaten pflastern. Auf denen verhöhnt er Amtsinhaber Trump. Angeblich schummelt der beim Golf.

Kurz vor der Präsidentschaftsvorwahl der Demokraten im Bundesstaat Nevada hat der Medienmilliardär Michael Bloomberg US-Präsident Donald Trump auf mehreren Riesen-Plakaten in Las Vegas verhöhnt. "Donald Trump schummelt beim Golfen", prangte etwa in grell roten Buchstaben auf einer Plakatwand an der berühmten Kasinomeile Strip - nur rund drei Kilometer entfernt von dem Hotel, in dem der Präsident am selben Abend logierte.

"Nach Wählerstimmen hat Donald Trump die vergangene Wahl verloren" und "Donald Trumps Mauer ist umgefallen", hieß es auf weiteren Plakaten, die Bloomberg in dem Spielerparadies im Wüstenstaat Nevada aufstellen ließ. Trump hielt sich für einen Wahlkampfauftritt in Las Vegas auf.

Die US-Demokraten halten am Samstag im Bundesstaat Nevada ihre dritte Präsidentschaftsvorwahl ab. Bloomberg lässt Nevada sowie die anderen Vorwahlen im Februar jedoch aus und steht erst am sogenannten Super-Dienstag am 3. März auf den Stimmzetteln: Da wird in 14 Bundesstaaten gewählt.

Der frühere Bürgermeister von New York hat es in nationalen Umfragen mit einer millionenschweren Wahlkampagne innerhalb kurzer Zeit auf die vorderen Plätze geschafft: Hinter der Linken-Ikone Bernie Sanders und Ex-Vize-Präsident Joe Biden steht er derzeit auf Platz drei.

Quelle: ntv.de, mau/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen