Politik

Warten auf Freigabe der Ampel Rheinmetall hat erste "Marder" für Ukraine fertig

61977373.jpg

"Marder" in den Hallen von Rheinmetall (Archivbild).

(Foto: picture alliance / Ulrich Baumgarten)

Seit Monaten bietet der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall eingelagerte Schützenpanzer für den Einsatz in der Ukraine an. Kiew will die 100 "Marder", doch eine Ausfuhrgenehmigung der Bundesregierung fehlt. Nun hat Rheinmetall erste Fahrzeuge fertig für den Export.

Mehrere von der Bundeswehr ausgemusterte aber aktuell modernisierte Schützenpanzer "Marder" des Herstellers Rheinmetall sind einsatzbereit und könnten sofort an die Ukraine ausgeliefert werden. "Wir sind dabei, 100 Marder Schützenpanzer instandzusetzen, erste Fahrzeuge sind bereits so weit", sagte Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender von Rheinmetall, der "Bild am Sonntag".

"Wann und wohin die Marder geliefert werden, ist die Entscheidung der Bundesregierung." Auch 88 Panzer Leopard 1 und weitere Leopard 2 stehen zur Modernisierung im Depot. Nach Pappbergers Einschätzung ist der Marder immer noch ein leistungsfähiges Kampffahrzeug und wird auch von der Bundeswehr eingesetzt - zum Beispiel in Litauen. "Wir haben den Marder über Jahre hinweg auch immer wieder modernisiert."

Mehr zum Thema

Aufgrund der hohen Nachfrage nach militärischer Ausrüstung will Rheinmetall die Kapazitäten erhöhen. "Wir rechnen mit deutlich steigenden Umsätzen in der Größenordnung von bis zu 20 Prozent im Jahr und sind nun dabei, unsere Kapazitäten hochzufahren", erklärt Pappberger.

"Wir werden an manchen Standorten in Mehrschichtbetrieb gehen. Die Produktion von Munition können wir innerhalb der nächsten zwölf Monate mindestens verdreifachen, die der LKW lässt sich verdoppeln - weil wir vieles an Infrastruktur aus dem Kalten Krieg recht schnell reaktivieren können." Zu Lieferknappheiten und Engpässen komme es trotz der gesteigerten Nachfrage nicht.

(Dieser Artikel wurde am Sonntag, 12. Juni 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, shu/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen