Politik
(Foto: picture alliance / dpa)
Samstag, 13. August 2016

Fall Petra Hinz: Jetzt schaltet sich auch Sarrazin ein

Jahrelang hat sie ihren Lebenslauf gefälscht: Die Affäre um die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz beschäftigt die SPD. Nun meldet sich ausgerechnet ein Parteimitglied zu Wort, das bei den Sozialdemokraten seit Jahren umstritten ist.

Er ist zwar noch Mitglied, aber eine Funktion hat Thilo Sarrazin nicht mehr in der SPD. Das hält den früheren Berliner Finanzsenator aber nicht davon ab, sich in die Affäre um die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz einzumischen.

"In der Persönlichkeit von Petra Hinz ist offenbar ein unbalanciertes Element, sonst hätte sie nicht ihren Lebenslauf leichtfertig gefälscht und über Jahrzehnte daran festgehalten", sagte Sarrazin der "Rheinischen Post". Das eigentliche Drama sehe er darin, "dass offenbar niemand in ihrem innerparteilichen Umfeld ihre Persönlichkeitsstörung bemerkt hat oder mit ihr so vertraut umging, dass er Einblick in ihre privaten Verhältnisse bekam". Die Filterfunktion der Kandidatur für eine demokratische Partei habe daher "spektakulär versagt". Der SPD in Nordrhein-Westfalen prognostiziert er "einen erheblichen Vertrauensschaden".

Auch NRW-Ministerpräsident Hannelore Kraft wird von Sarrazin kritisiert. Sie hätte sich früher zu dem Fall Hinz äußern müssen. Zudem habe sich auch die Essener SPD falsch verhalten. "Wer im Übermaß drängt, ohne dass die Gedrängte reagiert, führt unfreiwillig auch die eigene Ohnmacht vor. So kann der für die SPD bereits eingetretene Schaden noch vergrößert werden."

Im Juli war bekannt geworden, dass Hinz über Jahre in ihrem Lebenslauf gemogelt und Universitäts- und Schulabschlüsse erfunden hatte. Die SPD-Politikerin kündigte an, ihr Bundestagsmandat niederlegen zu wollen. Die Essener SPD forderte, ein Parteiordnungsverfahren gegen Hinz einzuleiten. Die 54-Jährige sagte jedoch, dass sie aus der SPD austreten wolle. Ein Parteiausschlussverfahren von Sarrazin war vor einigen Jahren gescheitert.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen