Politik

"Sag niemals nie" Melania Trump liebäugelt mit Rückkehr ins Weiße Haus

214443527.jpg

Sehr wahrscheinlich möchte Donald Trump in zwei Jahren wieder bei der US-Präsidentschaftswahl antreten.

(Foto: picture alliance/dpa/AP)

Seit ihrem Auszug aus dem Weißen Haus tritt die frühere First Lady kaum öffentlich in Erscheinung. Bei Fox News gibt Melania Trump nun ein seltenes Interview. Darin deutet sie eine Rückkehr in die amerikanische Schaltzentrale der Macht an.

Die ehemalige First Lady der USA, Melania Trump, schließt eine Rückkehr ins Weiße Haus nicht aus. "Sag niemals nie", sagte die 52-Jährige am Sonntag in einem Interview mit Fox News. Die Ehefrau von Ex-Präsident Donald Trump antwortete auf die Frage, ob sie sich vorstellen könne, dass die Regierungszentrale in der US-Hauptstadt Washington noch einmal ihr Zuhause werden könnte. Es war das erste längere Interview dieser Art der ehemaligen First Lady seit ihrem Auszug aus dem Weißen Haus.

Ihr und ihrer Familie gehe es aktuell sehr gut, sagte sie weiter. "Das Leben ist großartig und hält einen auf Trab." First Lady der Vereinigten Staaten gewesen zu sein, sei ihre "größte Ehre" gewesen, so Trump. "Ich habe es genossen, mich um das Weiße Haus zu kümmern. Es war eine Zeit lang mein Zuhause." Auch die Stadt Washington habe ihr gefallen.

Mehr zum Thema

Die 51-jährige Melania war im Januar 2021 nach dem Ende der Amtszeit ihres Ehemannes gemeinsam mit ihm in dessen Anwesen Mar-a-Lago in Palm Beach im Bundesstaat Florida gezogen. Die ehemalige First Lady hatte sich nach dem Abschied ihres Mannes aus dem Weißen Haus in der Öffentlichkeit sehr rar gemacht. Zuletzt hatte sie mit dem Verkauf von Non-Fungible Tokens (NFT) - also digital geschützten Originalen - auf ihrer Webseite begonnen. Sie hatte angekündigt, dass ein Teil der Erlöse Kindern zugutekommen solle.

Über das Verhältnis des Paares gibt es seit Jahren regelmäßig Spekulationen - zumal Melania Trump immer wieder mit Gesten für Aufsehen sorgte, die als Zeichen der Distanz gewertet wurden. Melania ist Trumps dritte Ehefrau. Das Paar ist seit 2005 verheiratet und hat einen gemeinsamen Sohn.

Quelle: ntv.de, chr/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen