Politik

Infektionszahlen sollen sinken Putin verordnet Russen "Corona-Ferien"

227135994.jpg

Russlands Regierung hofft, durch die Maßnahme die Kontakte der Menschen weiter zu reduzieren.

(Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Die Impfkampagne in Russland läuft nur schleppend, zuletzt geht auch die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen nur noch langsam zurück. Bei der Eindämmung des Coronavirus soll nun ein bereits erprobtes Mittel helfen: Präsident Putin verhängt 10 Tage Sonderurlaub, um die Kontakte weiter runterzufahren.

Im Kampf gegen das Coronavirus hat Russlands Präsident Wladimir Putin erneut eine landesweite arbeitsfreie Zeit ausgerufen. Er werde ein entsprechendes Dekret noch am selben Tag unterzeichnen, sagte Putin bei einem im Fernsehen übertragenen Treffen mit der Leiterin der russischen Gesundheitsbehörde Rospotrebnadsor, Anna Popowa. "Wenn Sie denken, dass das nötig ist, machen wir es", sagte der Staatschef.

Demnach soll in der Zeit zwischen dem 1. und 10. Mai nicht gearbeitet werden. Die Infektionszahlen gehen in Russland nach Angaben der Gesundheitsbehörde zwar zurück, der Rückgang habe sich in den vergangenen Wochen jedoch verlangsamt. Mit der arbeitsfreien Zeit soll nach den Worten von Behördenchefin Popowa vor allem die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und damit die Zahl der Kontakte reduziert werden. In den vergangenen Tagen waren in Moskau mehr als 2000 Neuinfektionen pro Tag gemeldet worden, landesweit waren es im April täglich bis zu 9000 Fälle.

Präsident Putin hatte am Mittwoch in seiner Rede zur Lage der Nation die besondere Leistung seines Landes bei der Entwicklung mehrerer Impfstoffe gelobt, darunter das auch in zahlreichen anderen Ländern eingesetzte Vakzin Sputnik V. Die Impfkampagne in Russland geht allerdings schleppend voran. Ein Grund dafür ist Misstrauen in der Bevölkerung gegenüber den Impfstoffen.

Quelle: ntv.de, jhe/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.