Politik

Weiteres Großmanöver Russisches Militär startet Raketentests

88237238.jpg

Russische Interkontinentalrakete.

(Foto: picture alliance / Sergei Ilnits)

Erst Mitte September hält die russische Armee mit dem chinesischem Militär ein gemeinsames Manöver ab. Nun will Russland die "Einsatzbereitschaft" seiner Truppen erneut testen. Im Fokus stehen dabei Marschflugkörper.

Das russische Militär will verschiedene Raketen testen. 12.000 Soldaten sollen nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau an der dreitägigen Übung beteiligt sein. Demnach sollen Marschflugkörper und ballistische Raketen von Militärstützpunkten in der Ostsee, im Schwarzen Meer, im Ochotskischen Meer am Pazifik und im Kaspischen Meer abgefeuert werden.

Den Angaben nach sollen 213 Startrampen, 105 Flugzeuge, etwa 15 Schiffe und fünf U-Boote zum Einsatz kommen. Ziel der Übung sei es, die Einsatzbereitschaft zu überprüfen. Das Verteidigungsministerium hatte zuvor die militärischen Berater der Botschaften in Moskau darüber informiert.

Erst Mitte September hatte das Militär gemeinsam mit China ein großes Manöver abgehalten. Bei solchen Übungen wird nicht nur die Kampfbereitschaft der Armee auf die Probe gestellt, sondern sollen auch Gegner abgeschreckt werden. Präsident Wladimir Putin hatte erst am Wochenende vor einem weltweiten Wettrüsten gewarnt.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema