Politik

Drohungen gegen Premierminister? Trudeau setzt Wahlkampf unbeirrt fort

RTS2QZXU.jpg

Kanadas Premierminister Trudeau (r.) während eines Wahlkampfauftritts in Ontario.

(Foto: REUTERS)

Am 21. Oktober wird in Kanada gewählt. Umfragen sehen den liberalen Premierminister Trudeau und seinen konservativen Herausforderer Scheer gleichauf. Jeder Wahlkampfauftritt zählt deshalb. Das weiß Trudeau - Drohungen gegen ihn hin oder her.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau will nach mutmaßlichen Drohungen an seinem Wahlkampf festhalten. "Das wird nichts daran ändern, wie ich Wahlkampf mache", sagte Trudeau am Rande eines Auftritts in York. Anders als zuvor trug der Regierungschef keine Schutzweste.

Trudeau hatte am Samstag bei einem Wahlkampfauftritt in einem Vorort von Toronto eine Schutzweste unter seinem Hemd getragen und war von zahlreichen Polizisten begleitet worden. Der Sender CBC News berichtete, der Regierungschef habe zuvor Drohungen erhalten.

In Kanada wird am 21. Oktober gewählt. Trudeau und sein konservativer Herausforderer Andrew Scheer liegen in den Umfragen derzeit gleichauf.

Quelle: ntv.de, bad/AFP