Politik

Haft von Ex-Gouverneur verkürzt Trump sorgt für Freilassung eines Demokraten

AP_18151591914196.jpg

Blagojevich kurz vor seinem Haftantritt im Jahr 2012.

(Foto: AP)

Der einstige Gouverneur des US-Bundesstaates Illinois sitzt seit acht Jahren wegen Korruption im Gefängnis. Doch nun kommt der Demokrat Rod Blagojevich frei - das hat er Präsident Trump persönlich zu verdanken.

US-Präsident Donald Trump hat die Verkürzung der Haftstrafe eines umstrittenen Ex-Gouverneurs angeordnet. Damit könne der Demokrat Rod Blagojevich nach acht Jahren im Gefängnis zu seiner Familie nach Hause zurückkehren, sagte Trump auf dem Militärstützpunkt Andrews bei Washington.

Es war zunächst noch nicht klar, wann genau Blagojevich freigelassen werden sollte. Aus dem Weißen Haus hieß es, Blagojevich habe in der Haft einen "beispielhaften Charakter gezeigt und bemüht sich darum, das Leben seiner Mitgefangenen zu verbessern".

Blagojevich war 2011 in einem Korruptionsfall zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte als Gouverneur des Bundesstaates Illinois unter anderem versucht, den durch die Präsidentschaftswahl 2008 freigewordenen Senatsposten von Barack Obama gegen Geld zu verschachern.

Obama vertrat Illinois im Kongress. Blagojevich waren neben Falschaussage versuchte Erpressung, Betrug und kriminelle Geschäftemacherei angelastet worden. Er hatte seine Gefängnisstrafe 2012 angetreten. Blagojevich war von 2003 bis 2009 Gouverneur von Illinois. Der US-Präsident kann nach Bundesrecht verurteilte Straftäter begnadigen oder ihre Haftstrafen verkürzen.

Quelle: ntv.de, vpe/dpa