Politik

"The wall is coming" Trump zitiert wieder "Game of Thrones"

115328937.jpg

Wenn es nach Trump geht, kommt mit dem Winter auch die Mauer zu Mexiko.

(Foto: dpa)

Anspielungen auf Filme und Serien nutzt US-Präsident Trump immer wieder, um seine Politik zu bewerben. Nun bedient er sich wieder bei "Game of Thrones" - auch wenn das bei den Machern bereits in der Vergangenheit auf wenig Begeisterung stieß.

US-Präsident Donald Trump hat im Streit um die von ihm angestrebte Mauer an der Grenze zu Mexiko erneut auf die Erfolgsserie "Game of Thrones" angespielt. "The wall is coming" schrieb Trump auf Instagram. Unter seinem Konterfei prangt auf dem Bild der Schriftzug, mit dem an den Serientitel angelehnten Doppelstrich durch das "O", darunter ein Bild der von Trump geplanten Grenzbarriere. Das Originalzitat in der Serie lautet "Winter is coming".

*Datenschutz

Trump nutzt Onlinemedien sowie Anspielungen auf Filme und Serien immer wieder, um seine Politik zu bewerben oder Maßnahmen anzukündigen. Dabei bediente er sich bereits zuvor des "Game-of-Thrones"-Zitats: Im November veröffentlichte er ein Foto im Stil eines Filmplakats von sich mit der Ankündigung "Die Sanktionen kommen". Gemeint waren damit neue Sanktionen gegen den Iran im Atomkonflikt. Der Sender HBO, der "Game of Thrones" ausstrahlt, war davon wenig begeistert. "Wie sagt man Markenrechtsmissbrauch auf Dothraki?", kommentierte HBO damals.

Trumps Mauer-Pläne spalten die USA und haben zu einem erbitterten Ringen um den Haushalt geführt. Derzeit werden die USA von einer eine Haushaltssperre gelähmt, die vor Weihnachten in Kraft getreten war, weil sich Regierung und Parlament nicht auf einen Haushalt einigen konnten. Knackpunkt ist die Finanzierung der von Trump geplanten Mauer an der Grenze zu Mexiko. Die Demokraten und auch einige Republikaner lehnen eine Mauer ab.

Quelle: n-tv.de, ftü/AFP

Mehr zum Thema