Mauerbau an der Grenze zu Mexiko

US-Präsident Trump hatte bereits im Wahlkampf den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko angekündigt und damit bei vielen Republikanern gepunktet. In seiner ersten Arbeitswoche erlässt Trump ein Dekret, mit dem der Mauerbau in die Wege geleitet werden soll. Trump hatte stets betont, Mexiko müsse für die geplante Grenzmauer zahlen. Die mexikanische Regierung lehnt das ab. Die Mauer an der knapp 3200 Kilometer langen Grenze könnte Schätzungen zufolge bis zu 40 Milliarden US-Dollar kosten.

Thema: Mauerbau an der Grenze zu Mexiko

dpa

fa0c9364505b0d3648d3d8960c77d810.jpg
16.06.2021 03:47

Grenze zu Mexiko Trump will "Katastrophengebiet" besuchen

Sie war eines der zentralen Wahlkampfversprechen von Donald Trump: die Mauer an der Grenze zu Mexiko. Über 400 Meilen wurden während seiner Amtszeit fertiggestellt, jetzt ruhen die Arbeiten. Der Gouverneur von Texas will den Bau weiter vorantreiben und lädt den Ex-Präsidenten ein.

imago0105906323h.jpg
12.06.2021 02:17

Wall gegen illegale Einwanderer Gouverneur will Trumps Mauer weiterbauen

Eine Mauer gegen illegale Einwanderung aus Mexiko gehört 2016 zu den großen Wahlversprechen von Ex-Präsident Trump. Doch Amtsnachfolger Biden hält wenig von dem Grenzwall. Nun kündigt der Gouverneur von Texas an, das Projekt fortführen zu wollen. An der Durchführbarkeit gibt es aber Zweifel.

241711161.jpg
15.05.2021 13:47

Ein unfertiger "Schandfleck" Was von Trumps Mauer übrig bleibt

Mit dem Amtsantritt von US-Präsident Biden stoppt der Mauerbau an der Grenze zu Mexiko. Unvollendet steht das einstige Prestige-Projekt von Donald Trump in der Landschaft - und sorgt mitunter für Probleme. Während die einen den Stillstand bejubeln, fordern andere eine Wiederaufnahme der Arbeiten.

imago0105906323h.jpg
01.05.2021 12:21

Biden will Trump-Projekt beenden Pentagon stoppt Gelder für Mauer zu Mexiko

Es war eines der Prestige-Projekte des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump. Für den Bau einer durchgängigen Mauer an der Grenze zu Mexiko nutzt er schließlich auch den Militäretat des US-Verteidigungsministeriums. Präsident Biden beendet diese Praxis nun - er verspricht ein Ende des Projekts.

2021-04-18T143627Z_1752487805_RC2EYM9HB8MG_RTRMADP_3_USA-REFUGEES-SULLIVAN.JPG
29.04.2021 18:43

Bidens Kampf mit Einwanderung Wenn der Präsident zur "Schande" wird

100 Tage ist Joe Biden im Amt, von vielen Seiten erhält er Lob. Der anhaltende Kampf seiner Regierung um die Festlegung ihrer Einwanderungspolitik bringt ihm aber wütende Kritik ein. Es geht um zusammengepferchte Kinder in Lagern, gebrochene Versprechen - und Donald Trumps Mauer. Von David Bedürftig

228135261.jpg
20.01.2021 15:51

Radikaler Kurswechsel Das sind die ersten Amtshandlungen von Biden

Auf den Stufen des Kapitols, zwei Wochen nach dem Sturm auf den Sitz des Kongresses, findet die Amtseinführung von Joe Biden statt. Noch am selben Tag plant der neue Präsident der USA den Stopp vieler der Amtsbeschlüsse von Trump. Nur an einer kontroversen Entscheidung hält Biden fest.

21.08.2020 04:08

Trump geht auf Distanz Bannon wieder auf freiem Fuß

Dass Donald Trump heute US-Präsident ist, hat er vor allem Steve Bannon zu verdanken. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdachts gegen den einstigen Strippenzieher. Trump gibt sich überrascht.

AP_20030009730919.jpg
30.01.2020 00:52

Zwischen Mexiko und USA Längster Schmugglertunnel gefunden

Ausgestattet mit Fahrstuhl, Elektrik, Schienen- und Abwassersystem schlängelt er sich rund 21 Meter unterhalb der Erdoberfläche von Tijuana in Mexiko bis ins kalifornische San Diego: der wohl längste illegale Tunnel. Er wurde jahrelang gesucht.

f074ee6b861abc805582d0ad0603a3c2.jpg
10.11.2019 03:27

"Gewaltige Fortschritte" Trump gratuliert den Deutschen

30 Jahre nach dem Fall der Mauer lobt US-Präsident Trump die Grenzöffnung als Lehrbeispiel für Machthaber in aller Welt. Kein "Eiserner Vorhang", heißt es in einer offiziellen Grußbotschaft aus dem Weißen Haus, könne dem Freiheitsdrang der Menschen standhalten.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen