Regionalnachrichten

Bayern 43-Jähriger wird leblos aus dem Inn geborgen

Ein Polizeifahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Rosenheim (dpa/lby) - Ein 43-jähriger Mann ist in Rosenheim von Passanten leblos aus dem Inn gezogen worden. Obwohl der Mann zunächst noch reanimiert werden konnte, sei er kurz darauf im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei am Montag mit. Warum der Mann am Montagnachmittag in dem Fluss trieb, muss laut Polizei noch ermittelt werden; Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Newsticker