Regionalnachrichten

Bayern Lift ausgefahren: Passagierschiff bleibt in Schleuse hängen

Ein Boot der Wasserschutzpolizei. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Untergriesbach (dpa/lby) - Ein Passagierschiff ist auf der Donau im niederbayerischen Landkreis Passau an der Brücke einer Schleuse hängen geblieben. Die 80 Passagiere und 56 Crew-Mitglieder blieben bei dem Unfall Donnerstagnacht unverletzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Bei der Einfahrt in die Schleuse Jochenstein in Untergriesbach war demnach bei dem Schiff ein Lift ausgefahren, was zu dem Unfall geführt habe. Der Lift wurde den Angaben zufolge dabei massiv beschädigt. Er habe zunächst entfernt werden müssen, ehe die Weiterfahrt möglich gewesen sei. Den Schaden am Schiff schätzte die Polizei auf rund 300.000 Euro. Weshalb der Lift ausgefahren war, sei Gegenstand der Ermittlungen der Wasserschutzpolizei.

© dpa-infocom, dpa:210917-99-256081/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.