Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Weihnachtsbäume selber schlagen: Aktion am 3. Advent

Blick auf den Zweig einer Nordmanntanne.

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Potsdam (dpa/bb) - Ob Kiefer, Fichte oder Tanne: Alljährlich haben auch in Brandenburg Weihnachtsbaumsuchende wieder die Qual der Wahl. Der Landesforstbetrieb (LFB) bietet in diesem Jahr am dritten Adventswochenende insgesamt 13 Aktionen an, selbst die Säge anzusetzen und gemeinsam mit Familie oder Freunden den passenden Weihnachtsbaum auszusuchen. Laut Landesbetrieb sind die märkischen Bäume ohne Chemie aufgewachsen, jeder habe seinen individuellen Wuchs. Neben Kiefern seien auch Fichten, Tannen und weitere Nadelbäume im Angebot, teilte das Agrarministerium am Sonntag mit.

Der sogenannte "Bioladen" für Weihnachtsbäume verbindet den Kauf mit dem Selberschlagen von Bäumen, Lagerfeuer und mancherorts auch kulinarischer Versorgung. Forstmitarbeitende stehen den Angaben zufolge für eine Beratung zur Verfügung. Sägen und Handschuhe sollten mitgebracht werden, empfahl der Landesforstbetrieb.

Auch kommunale und private Forstbetriebe bieten an, bei Weihnachtsbäume selbst die Säge in die Hand zu nehmen - etwa der Krämerwaldhof in Oberkrämer (Oberhavel), der Tannen aus natürlichem Aufwuchs im Landschaftsschutzgebiet im Angebot hat. Über 10.000 Bäume wachsen den Angaben zufolge dort, darunter Nordmanntannen, Kiefern und Serbische beziehungsweise Blau-Fichten.

Das Forsthaus Weberteich in Heideland im Kreis Elbe-Elster hat Kiefer, Omorikafichte (Serbische Fichte), Blaufichte und Nordmanntanne zum selber Schlagen. Auch in der Försterei Plattkow in Dahme-Spreewald kann bei Fichte, Kiefer und Tanne für das Weihnachtsfest selber Hand angelegt werden. Auch der Verein Naturparkbahnhof Melchow bei Eberswalde im Kreis Barnim lädt am 3. Adventswochenende zum Weihnachtsbaumschlagen in den Wald.

Eine Fichte aus Brandenburg ist in diesem Jahr der Weihnachtsbaum fürs Kanzleramt. Der frei gewachsene Baum stammt aus dem Forstbetrieb vom Stift Neuzelle im Landkreis Oder-Spree.

Mitte November hatte der Gartenbauverband die Saison für die Weihnachtsbaum-Erzeuger in Brandenburg offiziell eröffnet. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik hatten in 2021 fast 60 Betriebe auf knapp 600 Hektar in Brandenburg Weihnachtsbäume stehen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen