Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Viele Hamburger haben bereits gewählt: Mehr Briefwähler

Ein Stimmzettelumschlag für die Briefwahl zur Bundestagswahl liegt auf einem Tisch. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Illustration

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Illustration)

Hamburg (dpa/lno) - Rund 280.000 Hamburgerinnen und Hamburger haben bereits ihre Stimme für die Bundestagswahl abgegeben. Entsprechend viele Wahlbriefe seien bereits wieder bei den Kreiswahlleitungen eingegangen, teilte Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Freitag mit. Mehr als 515.000 Briefwahlunterlagen seien bisher ausgegeben worden, was einem Anteil von rund 40 Prozent aller Wahlberechtigten entspreche.

Damit würde der Anteil der Briefwähler bei der letzten Bundestagswahl bereits deutlich übertroffen. 2017 hatten mit rund 390.000 Wahlberechtigten etwa 30 Prozent ihre Stimme per Brief abgegeben.

Insgesamt sind in diesem Jahr in Hamburg den Angaben zufolge knapp 1,3 Millionen Menschen wahlberechtigt, davon fast 4500 mit Wohnsitz im Ausland, die ihre Aufnahme ins Wählerverzeichnis beantragt haben. Der kleinste Hamburger Wahlbezirk befindet sich demnach mit 18 Wahlberechtigten auf der Insel Neuwerk. Zum Vergleich: Im größten Stadtteil Rahlstedt wohnen 64 586 Wahlberechtigte.

© dpa-infocom, dpa:210917-99-258985/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.