Regionalnachrichten

Hessen Heiteres Wetter in Hessen: Nachts Nebel und Bodenfrost

Die Sonne schein im Park durch die Blätter eines Baumes.

(Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild)

Offenbach (dpa/lhe) - Die Menschen in Hessen erwartet in den kommenden Tagen weiter mildes und teils windiges Herbstwetter. Am Donnerstagvormittag ist es meist dicht bewölkt und es kann etwas Regen geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Im Bergland sind bis zum Vormittag teils starke Böen möglich, die später abnehmen. Am Nachmittag ist es verbreitet heiter bis sonnig bei Höchstwerten zwischen 17 und 21 Grad.

In der Nacht zu Freitag sinken die Temperaturen den Meteorologen zufolge auf 7 bis 2 Grad, gebietsweise kann es Bodenfrost geben. Zudem wird Nebel erwartet, teils mit Sichtweiten unter 150 Metern.

Nachdem sich am Freitagmorgen die Nebelfelder auflösen, wird es nach Angaben des Wetterdienstes meist heiter. Im Südosten werden dagegen teils dichtere Wolken erwartet, es bleibt aber trocken. Die Temperaturen erreichen 16 bis 18 Grad.

Der Samstag beginnt laut DWD-Prognose meist stark bewölkt mit einzelnen Schauern im Nordwesten. Später soll der Regen Richtung Südosten abziehen und es bleibt niederschlagsfrei, im Bergland sind einzelne starke Böen möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 15 und 18 Grad.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen