Regionalnachrichten

Hessen Radrennen: Verkehrseinschränkungen in und um Frankfurt

dpa_Regio_Dummy_Hessen.png

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Das Radrennen Eschborn-Frankfurt heute wird in Frankfurt und im Taunus zu Verkehrseinschränkungen führen. Mehrere Straßen etwa in der Frankfurter Innenstadt, in Bad Soden, Oberursel sowie am Feldberg würden gesperrt, teilten Polizei und Veranstalter mit. Davon betroffen ist auch der Opel-Zoo, der laut eigenen Angaben zeitweise nicht angefahren werden kann. Auch Straßenbahn- und Buslinien kommen nicht ungehindert voran. Unbeeinträchtigt fahren dagegen die S-Bahnen, bei den U-Bahnen gibt es laut Auskunft des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) nur bei der Linie U3 außerhalb von Frankfurt Einschränkungen. 

Sportlich ist Titelverteidiger Pascal Ackermann vom deutschen Rennstall Bora-hansgrohe der große Favorit. Der Sprinter aus der Pfalz zeigte zuletzt eine aufsteigende Formkurve und holte in den vergangenen Monaten sechs Einzelerfolge. Auch Lokalmatador John Degenkolb wird auf der 187,5 Kilometer langen und anspruchsvollen Strecke viel zugetraut. 2020 war das Rennen, das sonst immer am 1. Mai ausgetragen wird, wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Diesmal wurde es in den September verschoben. 

© dpa-infocom, dpa:210918-99-268363/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.