Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 108 neue Polizisten bekommen Zeugnisse: 29 durchgefallen

Ein LED-Leuchtkasten hängt an einem Polizeirevier.

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/S)

Güstrow (dpa/mv) - Neue Polizisten für Mecklenburg-Vorpommern: 108 Absolventen bekommen nach zweijähriger Ausbildung am Freitag ihre Zeugnisse und werden zu Polizeimeistern auf Probe ernannt. Weitere 29 Polizeischüler scheiterten an den Prüfungen, wie die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Güstrow am Dienstag mitteilte. Weitere 7 seien auf eigenen Wunsch entlassen worden und noch einmal 7 hätten das Ausbildungsziel nicht in der regulären Zeit erreicht. Sie sollen eine zweite Chance bekommen.

Die Ausbildung hatte im August 2020 begonnen. Beworben hatten sich damals 917 Frauen und Männer, wie es hieß. Sie mussten sich einem Auswahlverfahren stellen, das unter anderen ein Diktat, einen kognitiven Leistungstest und einen Sporttest umfasste.

Derzeit absolvieren den Angaben zufolge rund 1150 Nachwuchskräfte ein Studium oder eine Ausbildung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow. Davon entfielen knapp 670 auf die Polizei.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen