Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Sportwagen kracht gegen Mittelplanke: 200.000 Euro Schaden

(Foto: Jens Kalaene/dpa/Symbolbild)

Bobitz (dpa/mv) - Ein 29-Jähriger ist auf der Autobahn 20 bei Bobitz mit seinem Sportwagen gegen die Mittelleitplanke gekracht und hat dabei einen hohen Schaden verursacht. Insgesamt sei bei dem Unfall am Dienstagnachmittag im Landkreis Nordwestmecklenburg ein Schaden von mehr als 200.000 Euro entstanden, teilte die Polizei am Abend mit. Es gab demnach keine Verletzten.

Zuvor war der Mann auf der A20 in Richtung Rostock unterwegs. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam er an der Anschlussstelle Bobitz mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, wie es hieß. Nach dem Aufprall auf die Mittelleitplanke drehte sich das Fahrzeug den Angaben zufolge mehrfach um die eigene Achse und blieb auf dem Überholstreifen stehen.

An dem Sportwagen entstand laut Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten zudem ein weiteres Auto. Die 51-jährige Fahrerin konnte die Fahrt jedoch später fortsetzen, wie es hieß. Die Fahrbahn wurde für etwas mehr als eine Stunde in Fahrtrichtung Rostock voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen