Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Undichter Chlorbehälter sorgt für Brandalarm

Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Prora (dpa/mv) - Ein undichter Chlorbehälter hat etwa 50 Feriengästen in Prora (Vorpommern-Rügen) einen unruhigen Sonntagabend beschert. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, kam es deshalb zu einem Feuerwehreinsatz am umgebauten ehemaligen KdF-Komplex an der Ostsee. Die Einsatzkräfte sorgten nach einem Brandmelderalarm dafür, dass alle Gäste sicherheitshalber die Unterkunft verließen. Nachforschungen ergaben, dass im Hotelkeller ein Behälter mit Chlor-Lösung undicht war und Gas austrat. Solche chemischen Zusätze sind für Pools und Schwimmbäder nötig.

Die Feuerwehr entsorgte den Behälter und sorgte per Überdruck für frische Luft im Keller. Nach etwa eineinhalb Stunden konnten die Feriengäste am frühen Montagmorgen wieder in ihre Unterkünfte.

Das nie fertiggestellte Seebad der "NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude" in Prora wurde zwischen 1936 und 1939 erbaut. Es ist 4,7 Kilometer lang und liegt direkt an der Ostsee. Seit 1990 werden große Teile davon saniert und unterschiedlich genutzt, darunter für Hotelgäste und als Dokumentationszentrum. Der denkmalgeschützte Bau ist neben dem Nürnberger Reichsparteitagsgelände eine der größten geschlossenen Architektur-Hinterlassenschaft der NS-Zeit.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-933611/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen