Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Weitere Jugendweihen in MV: Schwesig dankt Jugendlichen

Teilnehmer der Jugendweihefeier sitzen in einer Halle. Foto: Danny Gohlke/dpa/Archivbild

(Foto: Danny Gohlke/dpa/Archivbild)

Die Jugendweihe markiert für viele Familien in Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Station auf dem Weg zum Erwachsenwerden der Kinder. Auch die Corona-Pandemie kann die Tradition nicht stoppen.

Schwerin (dpa/mv) - Nach dem erneut verspäteten Start Ende Juli sind am Samstag in Mecklenburg-Vorpommern die Jugendweihe-Feiern fortgesetzt worden. Wie der Vorsitzende des Jugendweihe-Vereins, Jörg Ahlgrimm, sagte, liegt die Zahl der Anmeldungen wie im Vorjahr coronabedingt mit etwa 4200 um rund 1000 unter der sonst üblichen Größenordnung.

"Die Hygienekonzepte haben sich bewährt. Um die Abstände einzuhalten, gehen wir, wo möglich, in größere Säle oder halten zusätzliche Feierstunden ab. Wir merken, dass die Familien entspannter mit der Situation umgehen als im Vorjahr zu Beginn der Pandemie", sagte Ahlgrimm. Auch 2020 waren die Jugendweihe-Feiern vom Frühling auf den Sommer verlegt worden.

Am nächsten Wochenende beginnen auch die von der Volkssolidarität organisierten Feiern. Wie eine Sprecherin sagte, sind zunächst 13 Veranstaltungen geplant. Bis Ende September werde es landesweit 48 Feierstunden für insgesamt 900 Jugendliche geben.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), die am Samstag in Schwerin Festrednerin war, nannte die Feiern einen großen Tag für junge Menschen. Mit 14 Jahren könnten sie mit Zustimmung der Eltern allein in Urlaub fahren, länger im Kino bleiben oder einen Nebenjob annehmen. Es beginne damit die Zeit, selbst mehr Verantwortung zu übernehmen und sich auszuprobieren.

Schwesig dankte den Jugendlichen auch für ihr Verhalten in der Pandemie. Sie hätten vielfach auf Treffen mit Freunden, Partys und Sport verzichten müssen und zeitweise habe es keine Schule gegeben. "Es ist auch euch zu verdanken, dass wir viele Menschenleben retten konnten und Corona in den Griff bekommen haben. Das ist gelebte Solidarität", sagte sie laut Redetext.

Die Jugendweihe ist eine weltliche Alternative zu den kirchlichen Feiern der Konfirmation in der evangelischen und Firmung in der katholischen Kirche. Sie ist im Osten Deutschlands weit verbreitet und wird von mehreren Anbietern organisiert.

© dpa-infocom, dpa:210814-99-838654/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.