Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 19-Jähriger bei Streit lebensgefährlich mit Messer verletzt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Ein 19-Jähriger ist in Seelze bei Hannover mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags gegen einen 18-Jährigen. Die beiden jungen Männer waren nach bisherigen Erkenntnissen am Mittwochnachmittag in Streit geraten, wie die Polizei in Hannover weiter mitteilte. Der 18-Jährige soll dann den Ältereren mit dem Messer angegriffen und mit mehreren Stichen lebensgefährlich verletzt haben. Der 19-Jährige wurde in einer Klinik notoperiert.

Der Verdächtige flüchtete zunächst. An der Fahndung waren auch ein Polizeihubschrauber und Kräfte der Bundespolizei beteiligt. Gegen 18.30 Uhr wurde der 18-Jährige festgenommen. Er soll am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

© dpa-infocom, dpa:210818-99-889007/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.