Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 250.000 Euro Schaden und ein Schwerverletzter bei Kollision

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Holdorf (dpa/lni) - Bei einer Kollision dreier Lastwagen auf der Autobahn 1 bei Holdorf (Landkreis Vechta) ist ein 56 Jahre alter Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, entstand bei dem Zusammenstoß am Freitagnachmittag außerdem ein Sachschaden von rund 250.000 Euro. Der 56-Jährige erkannte ein Stauende zu spät, prallte nahezu ungebremst auf den Sattelzug eines 51-Jährigen, der vor ihm zum Stehen gekommen war, und schob diesen auf einen weiteren Lastwagen.

Der 56-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der 51 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs erlitt leichte Verletzungen. Für die Aufräum- und Bergungsarbeiten war die A1 in südlicher Fahrtrichtung kurz hinter der Anschlussstelle Holdorf für neun Stunden voll gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:211017-99-627322/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.