Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Gruppe Seidenaffen stirbt im Duisburger Zoo

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Duisburg (dpa/lnw) - Im Duisburger Zoo sind sämtliche Seidenaffen unter ungeklärten Umständen gestorben. "Wieso wir die Tiere ohne vorherige Symptome verloren haben, wissen wir derzeit nicht. Wir hoffen hier auf Klärung seitens der Pathologie", teilte der Tierpark auf seiner Facebook-Seite mit.

Der Verlust wiege schwer - nicht nur für den Zoo, sondern insbesondere für die betreuenden Tierpfleger und für die Art selbst. Schwarzschwanz-Seidenaffen würden in Europa nur wenige gehalten.

"In unseren Herzen werden die kleinen Seidenaffen, mit ihrem Witz und Charme, einen festen Platz behalten", heißt es. Der Zoo hatte am vergangenen Mittwoch nach dem Lockdown wiedereröffnet. Wie viele Tiere verendeten, teilte der Zoo zunächst nicht mit.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-815065/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.