Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Kripo sichtet Material nach Massenkrawall in Essen

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Essen (dpa/lnw) - Nach einem Massentumult in Essen sichtet die Kriminalpolizei derzeit Material, Akten und Einsatzprotokolle. Das sagte ein Polizeisprecher am Montag auf Anfrage.

Ein 20-Jähriger hatte bei einer nach bisherigen Erkenntnissen aus einem Streit unter Kindern am Samstagabend entstandenen Auseinandersetzung eine Schnittverletzung an der Hand erlitten. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Darüber hinaus waren einige Leichtverletzte medizinisch versorgt worden.

Am Samstagabend waren Notrufe eingegangen, denen zufolge etwa 80 Menschen, darunter viele Erwachsene, an einer körperlichen Auseinandersetzung beteiligt waren. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort, um den Tumult im Innenhof eines Häuserkarrees aufzulösen. Festnahmen gab es nicht. Die Kripo ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen