Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Katze aus viertem Stock gestoßen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Dessau-Roßlau (dpa/sa) - In Dessau soll eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses die Katze einer Nachbarin absichtlich von einem Balkon in der vierten Etage gestoßen haben. Dabei habe sich das Tier so schwere Verletzungen zugezogen, dass es anschließend in einer Tierpraxis von seinen Leiden erlöst werden musste, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die 17-jährige Besitzerin der Katze will die Frau der benachbarten Wohnung am Dienstag dabei beobachtet haben, wie sie dem Tier bewusst einen Schubser verpasste. Das gab die junge Dessauerin bei der Erstellung einer Anzeige im Polizeirevier an. Die Tierhalterin soll sich laut Polizei zur Tatzeit außerhalb des im Wohngebiet Zoberberg liegenden Hauses befunden haben. Die Polizei ermittelt nun gegen die Nachbarin.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen