Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Mehr als 2000 Besucher bei Magdeburger Kulturnacht

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Magdeburg (dpa/sa) - Mehr als 2000 Besucherinnen und Besucher haben bei der Magdeburger Kulturnacht Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und vieles mehr erlebt. Insgesamt öffneten am Samstagabend 38 Kulturorte in der Landeshauptstadt ihre Türen, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten. Die Organisatoren zogen ein positives Resümee. Im Rahmen der Veranstaltung machten Kulturschaffende mit einer "kulturellen Intervention" auf ihre prekäre Situation aufmerksam. Um 20.25 Uhr ging an allen Kulturorten das Licht aus.

Seit zweieinhalb Jahren befänden sich die Akteurinnen und Akteure der Kunst-, Kultur- und Veranstaltungsbranche im Ausnahmezustand, hieß es in einem Appell. In den kommenden Monaten verschärfe sich diese Situation dramatisch, wenn der dritte Winter der Coronakrise auf die Energiekrise treffe. Die Uhrzeit der Aktion war laut den Organisatoren mit Blick auf die nächste Gastgeberschaft Deutschlands für die Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025 gewählt worden. Den Zuschlag hatte die sächsische Stadt Chemnitz erhalten. Die Stadt wird den Titel zusammen mit Nova Gorica in Slowenien tragen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen