Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Riesenseerose könnte zur "Victoria-Nacht" blühen

Blick auf die Blüte der Riesenseerose Victoria bolivianain einem botanischen Garten.

(Foto: Lucy Smith/RBG Kew/dpa/Symbolbil)

Magdeburg (dpa/sa) - In den Gruson-Gewächshäusern in Magdeburg kann am Mittwochabend "mit großer Sicherheit" ein besonderes Naturschauspiel beobachtet werden. Anlässlich der besucheroffenen "Victoria-Nacht" werde die Blüte der gleichnamigen Riesenseerose erwartet, die nur zwei Tage dauere. "Wir haben zwei dicke Knospen und eine wird sich mit großer Sicherheit zur Veranstaltung öffnen", sagte Ludwig Martins, Leiter der Gewächshäuser am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Eine Garantie gebe es aber nicht.

Bezüglich der teils in den Schauhäusern herrschenden großen Wärme und Luftfeuchte und der Hitze draußen sagte Martins: "Das Seerosenhaus ist generell ein sehr warmes und feuchtes Haus." Grundsätzlich arbeite in den Häusern eine computergesteuerte Lüftung, aber keine Klimaanlage. "Im Wesentlichen wird es dadurch drinnen nicht viel wärmer als draußen", sagte Martins.

Nach Angaben der Stadt bedecke die Riesenseerose innerhalb weniger Monate mit ihren Schwimmblättern das 40 Quadratmeter große Wasserbecken fast vollständig. Im Spätsommer entwickele sich eine sich nur für zwei Nächte öffnende Blüte. Diese entfalte bei Sonnenuntergang ihre volle Pracht, hieß es.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen