Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Unbekannte fügen Pferd Verletzungen zu: Tier verendet

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Erxleben (dpa/sa) - Auf einer Weide bei Erxleben im Landkreis Börde haben Unbekannte ein Pferd misshandelt. Der 25 Jahre alte Wallach sei an drei Stellen schwer verletzt worden und verendet, teilte die Polizei in Haldensleben am Montag mit. Eine Tierärztin habe die Wunden geprüft und den Verdacht einer Schnittverletzung vorerst bestätigt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge zwischen Erxleben und Emden beobachtet haben. Zu der Misshandlung des Tieres kam es laut Polizei am vergangenen Freitag zwischen 6.30 und 16.30 Uhr.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen