Regionalnachrichten

Thüringen Thüringer Energieeffizienzpreis: 30 000 Euro für Gewinner

Banknoten von 50, 20 und 10 Euro, liegen auf einem Haufen. Foto: Jens Wolf/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Jens Wolf/zb/dpa/Archivbild)

Weimar (dpa/th) - Der Thüringer Energieeffizienzpreis geht nach Geisa, Jena, Heiligenstadt, Roßleben-Wiehe und Erfurt. Die Auszeichnung, mit der beispielhafte Projekte für einen sparsamen Energieeinsatz honoriert werden, sei mit 30 000 Euro dotiert, teilte die Thüringer Energie- und Greentech-Agentur am Donnerstag in Weimar mit. Das Preisgeld teilten sich drei Kommunen und drei Unternehmen.

Bei den Kommunen ging der erste Preis an die Stadt Geisa (Wartburgkreis), die Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen nutze. Den zweiten und dritten Preis erhielten der Eichsfeldkreis mit der Kreisstadt Heiligenstadt für den Einsatz von E-Fahrzeugen für Hausmeisterdienste sowie die Stadt Roßleben-Wiehe für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende Technik.

Bei den Unternehmen gewann die Bauzentrale Jena für ihre Bauberatung für nachhaltige Firmengebäude. Einen CO2-neutralen Betrieb würdigte die Jury bei der Jenaer Antriebstechnik GmbH, die auf Rang zwei kam. Honoriert mit Platz drei wurde die Verringerung des Ausstoßes des Treibhausgases CO2 durch die Born Senf & Feinkost GmbH an ihrem neuen Firmensitz im Gewerbegebiet "Erfurter Kreuz".

Programm

Newsticker