80er Jahre

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema 80er Jahre

geiss.JPG
29.08.2019 13:09

Wie sieht sie denn aus? Carmen Geiss öffnet ihr Fotoalbum

Ach ja, die 80er! Waren die nicht schön? Toupierte Haare, Schulterpolster und Nietengürtel - das gab es auch bei Carmen Geiss. Davon zeugen ein paar alte Schnappschüsse, die sie nun gepostet hat. Geschadet haben die Modesünden ja nichts. Sie ist trotzdem mit ihrem Rooobert zusammengekommen.

imago81619108h.jpg
25.07.2019 20:20

Nach Prügelattacke Fräulein Menke darf sich Opfer nicht nähern

Anfang Juli kommt es bei einer 80er-Jahre-Show im Sauerland zum Streit zwischen Neue-Deutsche-Welle-Sängerin Fräulein Menke und der Frau ihres Kollegen Markus Mörl. Die 58-Jährige wird schließlich sogar handgreiflich und dafür jetzt zur Rechenschaft gezogen.

2ff21f51f3fd1aafa073280f52415c4e.jpg
04.07.2019 14:55

Ex-Unterwelt-König von Amsterdam Heineken-Entführer für Morde verurteilt

Er gilt als der berüchtigste Verbrecher der Niederlande: Willem Holleeder. In den 80er Jahren entführt er einen Bier-Magnaten und muss deshalb jahrelang in Haft. Vom millionenschweren Lösegeld taucht nur ein kleiner Teil auf. Nun muss er wieder ins Gefängnis. Dafür sorgt ausgerechnet die eigene Familie.

5483464.jpg
13.06.2019 14:00

Gesicht der "Tagesschau" Wilhelm Wieben ist tot

Sein Gesicht kennt lange Zeit nahezu jedes Kind in Deutschland. Schließlich präsentiert Wilhelm Wieben 25 Jahre lang die "Tagesschau". Doch auch seine Stimme bleibt haften - etwa als Sprecher in Falcos Skandal-Hit "Jeanny". Nun ist Wieben im Alter von 84 Jahren gestorben.

Manfred Burgsmüller war mal "Retter", mal "Schlitzohr".
21.05.2019 11:47

Redelings gedenkt Burgsmüller Ein Schlitzohr, das die Fans liebten

Einer der beliebtesten Bundesliga-Spieler aller Zeiten ist tot: Manfred Burgsmüller. Seine eigenwillige Art machte den Torjäger bekannt. Am ehemaligen Werderaner und Dortmunder kam kein Fußballfan in den 70er- und 80er-Jahren vorbei. Seine Schlitzohrigkeit ist legendär. Von Ben Redelings