Botanik

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Botanik

imago0100375693h.jpg
09.07.2020 21:10

Früher als Plage bekämpft Feldhamster sind vom Aussterben bedroht

Die Rote Liste der Weltnaturschutzunion ist eine Aufzählung von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Sie wird jedes Jahr aktualisiert. Nun kommt eine Art hinzu, die bereits seit 2000 Jahren auf der Erde ist. Wird dem Feldhamster nicht geholfen, könnte er in 30 Jahren völlig verschwunden sein, warnen Tierschützer.

132118038.jpg
03.07.2020 23:25

Begünstigt durch Klimawandel Eingeschleppte Pflanzen werden zur Plage

Die Globalisierung öffnet artfremden Gewächsen zunehmend die Tür. Fühlen diese sich in ihrer neuen Umgebung zu wohl, bedrohen sie die heimische Artenvielfalt. Der Klimawandel verstärkt das Problem noch. Manche der eingewanderten Pflanzen können aber auch eine Bereicherung sein.

132013465.jpg
30.05.2020 16:13

Brände und Dürren Wälder reagieren auf Klimaextreme

Der Wald ist weltweit bedroht. Wettereinflüsse, Abholzungen und Schädlinge lassen besonders alte Wälder schwinden. Das teilen Forscher nach einer globalen Bestandsaufnahme mit und warnen vor den Folgen des anhaltenden Trends.

127361559.jpg
05.12.2019 08:12

"Wundererde" Terra Preta Kompostgemisch macht Boden fruchtbarer

Die "Wundererde" aus dem Amazonas sorgt seit Jahrtausenden für fruchtbare Böden. Die Terra Preta wird nun auch im Botanischen Garten in Berlin in großen Karbonisierungsanlagen hergestellt und soll sogar dem Klimawandel entgegenwirken. Das Bundesumweltministerium zeigt sich jedoch noch skeptisch.

88240022.jpg
07.08.2019 07:17

Schnell wie Geschosse Zaubernuss schießt mit ihren Samen um sich

Die Natur ist erfinderisch. Vor allem in der Pflanzenwelt gibt es eine Reihe verschiedener Mechanismen für deren Verbreitung. Wie genau die Chinesische Zaubernuss es schafft, ihre Samen mit hoher Geschwindigkeit knapp 20 Meter weit zu schleudern, können Forscher nun erklären.

imago89841725h.jpg
23.04.2019 20:21

Bedrohte Tiere und Pflanzen Eine Million Arten stehen vor dem Aussterben

Das Artensterben könnte sich extrem beschleunigen, warnt ein UN-Bericht. In einigen Jahrzehnten wird es wohl zahlreiche Tiere und Pflanzen nicht mehr geben. Schuld daran sind allein die Menschen. Um die Ausrottung von so vielen Lebensformen doch noch zu verhindern, müsste sich sehr viel ändern.

115725066.jpg
17.01.2019 10:31

Von Blumen und Bienen Summen macht Nektar süßer

Bienen fliegen von Blüte zu Blüte und machen dabei Summgeräusche. Pflanzen können das Summen wahrnehmen und reagieren darauf. Sie lassen ihren Nektar süßer werden. Das macht sie für die Bestäuber attraktiver.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 6